Öffnungszeiten    Preise      Gutscheine    Kontakt    Fragen

 

Sauerstofftherapie, damit die Zellen wieder atmen!

Sauerstoff ist eine der wichtigsten Grundlagen unseres Körpers, ohne die wir nicht leben können. Der hochzivilisierte Mensch von heute wird durch die Belastung mit Umweltgiften, Reizüberflutung, Bewegungsarmut, Über- und Fehlernährung geschädigt.

Ein chronischer Mangel an Sauerstoff schädigt alle Zellen, besonders die empfindlichen Organzellen. Eine mangelhafte Sauerstoffversorgung kann viele Beschwerden und Krankheiten verursachen.


Entscheidend ist, daß dieser Effekt nicht nur während des aktuellen Therapiezeitraums auftritt, sondern über Monate erhalten bleibt.

  • Müdigkeit,
  • Migräne,
  • Schlafstörungen,
  • Gedächtnisstörungen 
  • Konzentrationsschwierigkeit
  • Anti-Age (macht Junger)

das ist nur ein Bruchteil der Symptome, die bei einer gestörten Sauerstoffzufuhr auftreten können.

Die Zufuhr von Sauerstoff kann in jeder Form helfen, Atembeschwerden zu lindern die Konzentration zu steigern, unsere Leistungsfähigkeit zu erhöhen und unsere Zellalterung zu verlangsamen.


Dadurch kommt es zur Steigerung der Leistungsfähigkeit, zur Stressverminderung und zur Verbesserung der körperlichen Abwehrlage.
 
 Die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten wird verringert

Was passiert bei der Sauerstofftherapie?

 

  • Die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) sorgen dafür, daß Sauerstoff im gesamten Körper verteilt wird.

 

Diese kleinen Erythrozyten tanken den Sauerstoff in den Lungen, transportieren ihn durch die Arterien und lassen ihn in Muskel und Gewebe wieder frei.Hier wird der lebenswichtige Stoff für den Stoffwechsel, zur Energiegewinnung, Wärmeproduktion und für körperliche bewegung gebraucht.

 

Die Sauerstofftherapie bewirkt eine Verbesserung des Blutstroms in den kleinen Gefäßen und eine vermehrte Aufnahme von Sauerstoff in das Gewebe.


Bei jeder Erkrankung steigt der Sauerstoffbedarf des Körpers erheblich an.Sauerstoff fehlt besonders an geschwächten und oft erkrankten Menschen.

 

Sauerstoffmangel lässt die Austausch Produkte nicht vollständig verbrennen und schafft die Voraussetzungen für die Bildung von Krebszellen.

 

Nach Ansicht des Nobelpreisträgers Otto Warburg "ist die Hauptursache für Krebserkrankungen der Ersatz der normalen Sauerstoffatmung der Körperzellen durch anaerobe (ohne Sauerstoff).

 

 

Sauerstoff-Cocktail ist nicht nur lecker, sondern auch  gesund! Zutaten sind Sauerstoff und natürliche Vitaminmischungen! Cocktail wird auf der Basis von Säfte zubereitet und innerhalb von 5-10 Min. nach dem Zubereitung soll verzerrt werden!

 

Anwendung der Sauerstofftherapie

  • Allgemeiner Vitalitätsverlust
  • Erschöpfungssyndrom
  • Stärkung des Immunsystems
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Gedächtnis- und Konzentrationsschwäche
  • Kreislaufbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Arthrosen, Rheuma, Osteoporose 
  • Schlafstörungen
  • Depressionen,Migräne
  • Hörsturz und Tinnitus
  • Regeneration nach schweren Erkrankungen und Operationen

.

 

Wie wird die Sauerstofftherapie durchgeführt?

Es werden je nach Erfolg 12 bis 24 Sauerstoff-Inhalationen von je 30 Minuten durchgeführt.

Sie ruhen bei uns in einem Raum in bequemen Sessel und atmen 30 Minuten Sauerstoff ein. Inhalationen sollten zwischen dreimal bis fünfmal pro Woche durchgeführt werden.


Da die Wirkung jeweils mehrere Monate, oft bis zu einem Jahr anhält, ist eine Wiederholung meist erst nach frühestens 6 Monaten sinnvoll

NebenwirkungenSind durch die Sauerstofftherapie nicht zu erwarten

Als nicht geeignet gelten:

frischer Herzinfarkt

frischer Schlaganfall
immunsuppressive Therapie nach Transplantationen
akute Herzmuskelschwäche
schweres Atemnotsyndrom
Epilepsie
akuter Verschluß einer Arterie ( Embolie)
aktive Lungen-TBC 

 



Für 30 Min. Sauerstofftherapie keine Termine erforderlich!

Für Sauerstoff-Therapie sind keine Termine erforderlich!


Haben Sie Fragen  zu Anwendungen dann rufen Sie uns an oder Schreiben Sie ein E-Mail.Sonst kann man ohne Termin kommen.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.